Kräftige und gesunde Pflanzen mit Brennnesseljauche

Zum Düngen und Kräftigen der Blumen setze ich selbst hergestellte Brennnesseljauche ein. Dafür lasse ich an bestimmten Stellen im Garten die Brennnesseln einfach stehen und ernte diese bei Bedarf.


Brennnesseln lagern wertvolle Inhaltsstoffe wie Stickstoff, Kalium, Kalzium und Kieselsäure ein und geben diese als Jauche an andere Pflanzen ab.


Herstellung


Für die Herstellung einer Jauche schneide ich die Brennnesseln ab, zerkleinere diese und gebe sie in ein Plastikfass, welches ich mit Regenwasser auffülle (1 kg Brennnessel, 10 l Regenwasser). Das Fass stelle ich unter ein Dach in den Halbschatten und lasse es offen stehen, damit Luft hinzu kommt. Damit keine Tiere hineinfallen können, decke ich das Fass mit einem Gitter ab. Nun wird die Brühe täglich umgerührt und je nach Temperatur ist die Jauche nach 1-3 Wochen fertig. Wenn es richtig nach Jauche riecht und nicht mehr schäumt, ist das Gebräu fertig.


Verwendung


Bevor ich die Jauche verwende, siebe ich die Brennnesselblätter heraus. Da die Jauche unverdünnt zu "scharf" ist, vermische ich diese im Verhältnis 1:10 oder 1:20 mit (Regen)wasser und gieße damit meine Pflanzen im Wurzelbereich.


Gelagert wird die Brennnesseljauche im Fass im dunklen kühlen Keller.






14 Ansichten